Glarus Nord: Von der Konzeption über die Richtplanung zur Nutzungsplanung

Die STW AG für Raumplanung durfte seit 2012 die Gemeinde Glarus Nord in raumplanerischen Belangen begleiten und beraten. Kernstück der Tätigkeit bildet die Zusammenführung und Harmonisierung der Ortsplanungen der ehemals 8 Gemeinden zu einem Gesamtwerk.

Die Kernaussagen aus der Konzeption wurden zuerst in der Richtplanung behördenverbindlich umgesetzt. Die richtplanerischen Festsetzungen werden nun in der Nutzungsplanung grundeigentümerverbindlich festgelegt. Die Gemeindeversammlung wird noch im laufenden Jahr 2021 dazu Beschluss fassen. Damit wird die Gemeinde über eine moderne Ortsplanung verfügen, welche die Entwicklung in den nächsten 10 – 15 Jahren massgeblich steuern wird.
Als Projektleiter amtete während der gesamten Bearbeitungszeit Christoph Zindel. Martin Reich war in den Jahren 2012-2018 stellvertretender Projektleiter. Seit 2019 nimmt Samuel Keller diese Funktion wahr.

zurück

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ausblenden